Montag, 26. Dezember 2011

Ein bißchen Ruhe zu Weihnachten......

......braucht frau manchmal auch......oder frau muss noch mal eben etwas zu Ende nähen.....
Schon vor Weihnachten habe ich angefangen, mir nach dem Schnittmuster Undine http://www.farbenmix.de/de/undine.html eine Tunika zu nähen. Der Stoff hat mir total gut gefallen, allerdings hat er sich beim Nähen sehr widerspenstig gezeigt. Deswegen hat es auch ein wenig länger als geplant gedauert, aber pünktlich zu Weihnachten habe ich sie dann doch noch fertig bekommen und voller Stolz ausgeführt!

Vorderseite


Hinten wird sie mit einem Band einfach nur gerafft und zusammengebunden.
    
Rückseite


Halsauschnitt
 Diese Tunika ist garantiert nicht meine letzte Undine gewesen!!

Und weil das Nähen soooo schön ist, habe ich mir auch noch mal schnell einen Loop genäht!

Ich hoffe, ihr hattet auch alle ein schönes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben!

Freitag, 16. Dezember 2011

Es war einmal.......

.....eine Fleecejacke, die nicht mehr gebraucht wurde..... Da sie schon länger einfach nur herumlag, wurde aus ihr jetzt ein ideales Nähprojekt.....


Schon lange wollte ich ein Cover für meinen Ergo haben, damit meine Tochter schön warm bleibt, aber die im Internet angebotenen Cover haben mir nicht gefallen bzw. waren mir zu teuer.
Also war es mal wieder an der Zeit, etwas Eigenes zu kreieren. Erst sollte das Cover nur aus Fleece sein, doch beim Zuschneiden ergab sich dann irgendwie noch die zweite Seite.....ein Reststück Cord ist nun außen, innen ist der Fleecestoff der Jacke (genauer gesagt das Rückenteil...). Damit meine Tochter zwischendurch auch mal gucken kann, habe ich eine Zipfelkapuze angenäht, die hochgeklappt werden kann, wenn es regnet oder stürmt, ebenfalls beidseitig.....und am Rand ist ein Gummiband eingenäht, so dass sie auch ein bißchen enger anliegt.
Da ich für meine eigentliche Winterjacke keinen passenden Reißverschluß als Gegenstück gefunden habe, ist das Cover nun für eine Strickjacke, die ich unter meiner Winterjacke anziehen werde. Der Reißverschluß der Fleecejacke passt bestens an die Strickjacke ;o)
Am unteren Ende des Covers und im Rückenbereich habe ich auch Gummibänder eingenäht, so dass das Cover schön eng am Ergo anliegt. Probe getragen habe ich auch schon (im Haus...), aber das Fotomodel hatte nicht so richtig Lust zum Fotografieren...also mußte meine Handpuppe "Jonathan" wieder ran!

Cover in der Strickjacke.....

Cover mit Zipfelkapuze  

Oberer Teil des Covers mit fleecegefütterter Kapuze


Montag, 7. November 2011

Akute Langeweile.....

.......Oder einfach die Lust, irgendetwas zu nähen aus den vorhandenen Stoffen......
Bei dem Wetter weiß man auch nie sogenau, was frau der Kleinen so anziehen sollte.

Eigentlich von Anfang an hat mich der Overall aus der Ottobree 4/11 gereizt hat, aber dann die (vielen) Teile und auch der Schnitt ein wenig komplizierter.....Also.....einfach mal probieren.....kann ja nur schief gehen....
Ein bunter Cordstoff, roter, etwas dickerer Jersey, Baumwollschrägband und Druckknöpfe.....eine Extra-Schicht Vlies habe ich nicht genommen, es sollte ja ein Probestück sein......
Mein Sonntag bestand dann aus zurecht schneiden, nähen.....und fluchen.....und fluchend bin ich dann auch ins Bett gegangen, weil die Bündchen nicht so wollten, wie ich das wollte....grummel......und auch in der Nacht konnte ich das Problem gedanklich nicht wirklich lösen......Heute Morgen hatte ich durch Zufall dann die Lösung gefunden....mit dem Ergebnis, dass der rechte Jerseyarm am linken Cordarm hing....also: Nochmal auftrennen und im Glauben, jetzt ist es richtig, war es dann doch wieder falsch.....
der gefühlte 33. Versuch hat dann endlich geklappt.....und dann folgten die anderen drei Bündchen und der Rest wider Erwarten ohne Probleme. Herausgekommen ist ein wunderschöner Overall, der in Größe 80 noch so groß ist, dass er vielleicht noch im Frühjahr passt. Ich bin jedenfalls total stolz!
                                          
                                                       Mit Lasche zum Aufhängen......

Freitag, 4. November 2011

Finde den Fehler.....

Endlich waren wir beim Schweden und ich habe für mein Nähzimmer ein neues Regal bekommen, so dass ich nun meine Stoffe besser sortieren kann und immer griffbereit da habe......und schon kam das Bedürfnis, direkt etwas Neues zu nähen......und zwar ein Langarmshirt nach dem Schnitt aus der Ottobree 4/11.
Der Stoff für Vorder- und Rückseite stand schnell fest, nun fehlte noch der passende Stoff für die Ärmel. Und während ich noch grübelte und Farben verglich, kam meine Tochter angekrabbelt und nahm mir von meinem Stoffhaufen einen Stoff weg, lachte mich an und spielte mit dem Stoff...also: Die Entscheidung war gefallen!!
Herausgekommen ist ein schönes Shirt!
Ich habe es meiner Tochter auch direkt angezogen und sie hat es auch sofort eingeweiht!! So ganz zufrieden bin ich noch nicht damit, mir gefallen die Nähte noch nicht so richtig....aber ein zweites Shirt ist schon eingeplant.....
Und? Wer findet nun den Fehler?? :zahn:

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Mein bester Freund der letzten Tage.....

Eigentlich wollte ich ja nur "schnell" mal eine Hose für meine Tochter nähen.... Reste vom roten Nickistoff mit den weißen Punkten und blauem Bündchen waren noch da, ebenso neuer roter Jersey (Danke nochmal an die Muddi!! Sehr schön!)....Also auf geht es mal wieder frei Schnauze.....und dieses Mal voll reingefallen....
Mein bester Freund kam in den letzten Tagen öfter zum Einsatz:
Da meine Tochter sich derzeit neue (längere) Schlafenszeiten aneignet, hatte ich aber genügend Zeit
zum Auftrennen und neu nähen...
Und trotz der zusätzlichen Arbeit hat es sich gelohnt:
Herausgekommen ist eine schöne, bequeme Hose, die beidseitig zu tragen ist. Und sie ist sogar so
groß geworden, dass sie noch länger passt! ;o)

                                                        Hier die Pünktchen-Seite.....

                                                      und hier die Uni-Seite!

Montag, 3. Oktober 2011

Neue Sachen....

Ich schaffe es im Moment zwar nicht all zu oft an die Nähmaschine, aber ab und zu habe ich doch solche Sehnsucht, da muß ich einfach mal ran......und so sind in den letzten Wochen einige Dinge entstanden.....

Erst einmal ein Wickelkleid für eine Hochzeit......ich habe lange gesucht, bis ich ein Oberteil gefunden habe,
in dem sich meine Kleine auch länger wohlfühlt, auch wenn sie mal einschläft oder auf dem Boden spielt. Besonders gut hat ihr die Schleife an der Seite gefallen, denn die konnte sie alleine aufmachen und mit den Bändern spielen! Allerdings ist die erste Version des Kleides SEHR groß ausgefallen, so dass ich direkt noch eine kleinere Version machen mußte.....die hat dann aber auch gepasst!
Der Stoff ist mir in einem Nähladen zufällig über den Weg gelaufen: Lila-Cord mit Paisley-Muster

Entstanden ist dann kurz vorher auch noch eine Tunika.....ein klein wenig Resteverarbeitung und eine Spitze drangenäht.....und schon war meine Kleine schick angezogen für einen 80. Geburtstag....

Und dann brauchten wir für unseren Urlaub an der Nordsee noch passende Mützen, da es am Meer ja oftmals sehr windig ist.....und zwar so eine Mütze, die zu zwei verschiedenen Jacken passt......
Die eine Seite ist mit rosa Fleece, die andere Seite besteht aus rotem Jersey. Es ist eine Zwergenmütze nach Schnabelina.....ein sehr schönes und prima zu nähendes Modell.......und meine Tochter hatte diese Mütze
auch schon an!! Danach brauchten wir sie am Meer nicht mehr.....ich konnte eher den Sonnenhut wieder auspacken!! Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Samstag, 10. September 2011

Ein Schlafsack....

.....für meine Nichte. Ihre Puppe hat keinen eigenen Schlafsack und muß immer in einem Riesen-Schlafsack von meiner Nichte schlafen.....und dass, obwohl das Bett eigentlich schon recht voll ist. Also gibt es nun für die Puppe meiner Nichte einen eigenen Schlafsack. Der Stoff ist von IKEA, das Schrägband ist fertig gekauft gewesen. Und zum ersten Mal habe ich vorne einen Reißverschluß eingenäht, ein wenig komplizierter, aber es gefällt mir. Und nun bin ich gespannt, ob der Puppe auch der Schlafsack passt, ich hatte nur so ungefähre Daten.... Nächste Tage geht jedenfalls ein kleines Päckchen für meine Nichte auf die Reise

Sonntag, 4. September 2011

Verlosung bei Stoffloft....

Auch wenn es schon fast vorbei ist....
Ich  hüpfe noch schnell in den Topf, vielleicht habe ich ja Glück!!

 

Montag, 29. August 2011

Ein schönes Geschenk.....

Ich habe etwas bekommen:


Und ich habe mich sehr darüber gefreut!!
Verliehen bekommen habe ich ihn von meiner Nähfreundin Sarah (http://muddiskleinewelt.blogspot.com/)
Vielen Dank dafür!

Und dann ging es ans Grübeln, wer denn diesen Award noch bekommen soll...
Erstmal soll Susi (http://littlebearssewingbox.blogspot.com/) diesen bekommen. Sie hat am Anfang wenig genäht und auf einmal fabriziert sie so schöne Sachen!!

Und der Zweite geht an Lilith (http://lilithnaehzeugs.blogspot.com/) Sie hat sich nicht nur zum Nähen anstecken lassen, sondern sie häkelt mittlerweile auch noch ein bißchen!

So, und nun hoffe ich, dass das alles so hinhaut....ich glaube, ich kann besser an meiner Nähmaschine herumfrickeln als Posts auf meinem Blog erstellen!!

Liebe Grüße von Jule

Mit diesem Award sind folgende Bedingungen verknüpft:
Das Ziel dieser Aktion ist das wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon länger bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.
Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung rein kopierst (=dieser Text).
Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.
Danach überlegst du dir 3-5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden, und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.

Sonntag, 14. August 2011

Jacke für den Herbst....oder auch jetzt schon bei DEN Temperaturen....

Für meine Tochter habe ich in den letzten Wochen eine Jacke für die kühleren Tage nach einem Schnitt von
Burda genäht. Den Stoff findet sie schön, sie wollte schon die Punkte fangen.... Außen ist ein rot-weißer Baumwollstoff, innen als Kontrast ein dunkelblauer Jersey. Hinten ist die Jacke etwas länger als vorne.
Da die Kapuze sehr weit gewesen ist, habe ich noch ein Gummiband eingenäht....und nun passt sie nicht nur meiner Tochter!!


Was frau aus abwaschbaren Tischdecken so machen kann....

Lange nichts Neues mehr gepostet und dennoch ist meine Nähmaschine immer wieder fleißig im Einsatz....
Und wieder was Rotes mit weißen Punkten....(ich liebe diese Kombination...)

Für meine Nichte, die bald Geburtstag hat, habe ich einfach mal ein wenig experimentiert.....sie liebt es, bei jedem Wetter nach draußen zu gehen und für den Herbst und Winter bekommt sie nun einen schönen Regenhut.....die Oberseite ist aus einer abwaschbaren Tischdecke vom Schweden, innen drin habe ich ein Stück rosa-roten Fleece verwendet.... Ober- und Unterteil sind ähnlich genäht wie bei diesen Sommerhüten von Schnabelina http://schnabelina.blogspot.com/2011/04/sommerhut-mit-nackenschutz.html
Die Krempe und den Ohrenschutz entstand durch Herumprobieren.... Nachteil an der Tischdecke ist bloß, dass sie keinen Fehler verzeiht.... Trotzdem gefällt mir der Hut!

Meine Handpuppe mußte Modell stehen....hat ungefähr die gleiche Kopfgröße....

Und weil es so schön war, gab es anschließend für unseren Tripp Trapp noch eine abwaschbare Rückenlehne, ein abwaschbares Sitzkissen (unten mit Hotelverschluss zum möglichen Aufpolstern) und
eine abwaschbare Rolle vorne über den Bügel. Nun eignet sich das Ganze sehr gut auch als Sitzverkleinerer, wenn meine Tochter dann mal richtig sitzen kann. Den Schnitt habe ich mir selbst ausgedacht und mittlerweile habe ich direkt ein zweites Set genäht, welches nun bei meinen Eltern an deren Hochstuhl für die Kleine hängt.


Freitag, 8. Juli 2011

Tunika

Zum ersten Mal habe ich mich an ein richtiges Schnittmuster ran getraut....ein Schnittmuster von Burda.....eine schöne Tunika....Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich alles verstanden habe, aber das Ergebnis überzeugt mich...ich glaube jetzt nähe ich öfter mal was nach Schnittmuster.
Ich habe erst einmal einen Stoff zum Ausprobieren genommen (passend zum Sommerhut). Da im September noch eine Hochzeit ansteht, werde ich wahrscheinlich für meine Tochter eine ähnliche Tunika nochmal nähen!

Montag, 4. Juli 2011

Schlafsack

Meine Tochter wächst so langsam aus ihre aktuellen Schlafsäcken raus.....also mußte ich nun so langsam mal ran, um ihr einen neuen zu nähen. Der Stoff dafür lag schon lange bereit, einen passenden Reißverschluß habe ich letzte Tage gefunden. Also ging es dann ran ans Werk.
Zum Schließen oben habe ich Druckknopfe verwendet, wobei ich den Stoff an den Stellen jeweils verstärkt habe.
Zum Schluß habe ich noch ein paar Sterne und einen Mond mit Hilfe von Vliesofix appliziert. Zur Sicherheit habe ich aber den Mond und die Sterne noch festgenäht. Ich bin sehr zufrieden und gespannt, was die Kleine dazu meint!

Sonntag, 26. Juni 2011

Sommerhut

Da ja ab Morgen schönes, sommerliches Wetter angesagt ist und meine Tochter noch keinen gescheiten Sommerhut hat, habe ich in den letzten Tagen mich an den Sommerhut nach Schnabelina (http://inspiredbyschnabelina.blogspot.com/) gewagt. Es hat eine Weile gedauert, aber da mein Mann heute seinen letzten freien Tag mit seiner Tochter genossen hat, hatte ich genügend Zeit......nicht nur zum Nähen, ich durfte zwischendurch auch wieder so Einiges auftrennen. Mit der fertigen Mütze bin ich aber sehr zufrieden!!


Dienstag, 7. Juni 2011

Zwitscherling, du kleines Ding...

Da meine Tochter ihr Zwitscherlinge-Mobile von Haba sehr liebt, habe ich schon vor einer ganzen Weile die Idee gehabt, ihr einen eigenen Zwitscherling zum Spielen zu nähen. Er besteht aus Stoffresten von zwei unterschiedlichen Ikea-Stoffen und zwei Westfalenstoffen. Gefüllt ist er mit Zauberwatte und einer kleinen Plastikrassel. An den Fußenden sind geflochtene Bänder aus Baumwolle. Der Zwitscherling ist doppelt so groß wie das Original. Ein bißchen pfrimelig war das Nähen schon, aber das Endergebnis kann sich sehen lassen!

Wieder eine neue Variante....

Nachdem ich durch Freunde immer wieder neue Ideen bekommen habe, ist nun dieses Wickeletui entstanden. Eine abwaschbare Unterlage mit zwei Einsteckfächer sind integriert. Mittlerweile habe ich es auch schon ausprobiert und ich muß sagen, dass sich diese Variante bis jetzt bei mir durch gesetzt hat und dieses Wickeletui schon seit einer Weile bei mir ständig in der Handtasche steckt.

Die abwaschbare Unterlage ist eine Tischdecke (Meterware), die Einstecktaschen sind Motive aus der Tischdecke, umnäht mit Schrägband.

Mittwoch, 27. April 2011

Windeletui mit Wickelauflage und Kinderumhängetaschen

Nachdem die Post nun gut angekommen ist, kann ich euch meine neuesten Werke zeigen....

Erstmal ein Windeletui mit vergrößerter Fläche zum Wickeln:

Ausgeklappt beträgt die Größe ca. 40x60cm. An der Seite sind zwei etwa gleich große Fächer für Feuchttücher und Windeln, daneben ist noch ein kleines Fach für Taschentücher,
Öl oder Ähnliches. Hierfür habe ich wieder meinen Nickistoff Rot mit weißen Punkten genommen und hinterlegt mit dem IKEA-Baumwollstoff. Waschbar ist es mindestens bei 40°.

Außerdem habe ich zwei kleine Umhängetaschen genäht. Die Länge der Trageriemen beträgt
ca. 70cm. Für diese Taschen habe ich zwei verschiedene Blümchenstoffe gewählt und sie
jeweils mit einem Rest-Baumwollstoff zwecks der Stabilität zusammengenäht. Die Größe weiß
ich leider nicht mehr, aber es sollte locker Frühstück für ein Kindergartenkind hineinpassen.

Montag, 4. April 2011

Neues Windeletui

Nachdem ich mit der ersten Variante meines Windeletuis nicht so ganz zufrieden war, habe ich einfach letzte Woche mal wieder herum probiert. Und dieses Mal bin ich zufriedener! Das Arbeiten mit dem Schrägband macht mehr Spass und gefällt mir auch besser. Dazu habe ich dieses Mal auch eine kleine Stecktasche mit eingenäht, wo man ggfs. ein kleines Ölfläschchen oder Taschentücher hineinstecken kann.

Außerdem liebe ich gerade total den roten Stoff, abgesetzt mit dem IKEA-Baumwollstoff. Daraus kann ich bestimmt noch einiges mehr machen...

Donnerstag, 31. März 2011

Halstücher/Minilätzchen

Nachdem ich mir nun auch Schrägband zugelegt habe und ich ein kleines Lätzchen als Vorlage gefunden habe, bekam die Nähmaschine mal wieder ein wenig Arbeit und ich konnte neue Stiche ausprobieren....
Die Vorderseiten sind ausWestfalenstoffen, die Rückseite ein IKEA-Baumwollstoff.



Mittwoch, 23. März 2011

Sommerschlafsack

Schon lange habe ich den Plan gehabt, einen Schlafsack für meine Tochter zu nähen. Ich konnte mich allerdings nicht auf einen Stoff festlegen..... Und dann hab ich in meiner Stoffkiste noch einen maritimen Stoff gefunden, der auch sehr stabil ist. Mit Hilfe von verschiedenen anderen Schlafsäcken habe ich dann meine Vorstellungen auf den Stoff gemalt und angefangen zu nähen..... Mit dem Reißverschluß (Meterware) habe ich ein wenig gekämpft, aber zum Schluß hat alles gepasst.


Donnerstag, 17. März 2011

Windeletui

Ich habe jetzt auch ein Windeletui, allerdings bin ich noch nicht so ganz zufrieden. Was allerdings gut geklappt hat, war der Druckknopf zum Öffnen. Zumindestens hab ich jetzt erst mal etwas für die Handtasche......



Gurtschoner Maxi Cosi

Da wir einen Maxi Cosi in einer komischen Farbe (grün) geliehen bekommen haben, war bei uns schnell der Gedanke da, ihn zu verändern. Also haben wir einen dunkelblauen Frotteebezug gekauft. Die farblich passenden Gurtschoner hab ich dann selbst genäht und mit Zauberwatte gefüllt.