Sonntag, 14. August 2011

Was frau aus abwaschbaren Tischdecken so machen kann....

Lange nichts Neues mehr gepostet und dennoch ist meine Nähmaschine immer wieder fleißig im Einsatz....
Und wieder was Rotes mit weißen Punkten....(ich liebe diese Kombination...)

Für meine Nichte, die bald Geburtstag hat, habe ich einfach mal ein wenig experimentiert.....sie liebt es, bei jedem Wetter nach draußen zu gehen und für den Herbst und Winter bekommt sie nun einen schönen Regenhut.....die Oberseite ist aus einer abwaschbaren Tischdecke vom Schweden, innen drin habe ich ein Stück rosa-roten Fleece verwendet.... Ober- und Unterteil sind ähnlich genäht wie bei diesen Sommerhüten von Schnabelina http://schnabelina.blogspot.com/2011/04/sommerhut-mit-nackenschutz.html
Die Krempe und den Ohrenschutz entstand durch Herumprobieren.... Nachteil an der Tischdecke ist bloß, dass sie keinen Fehler verzeiht.... Trotzdem gefällt mir der Hut!

Meine Handpuppe mußte Modell stehen....hat ungefähr die gleiche Kopfgröße....

Und weil es so schön war, gab es anschließend für unseren Tripp Trapp noch eine abwaschbare Rückenlehne, ein abwaschbares Sitzkissen (unten mit Hotelverschluss zum möglichen Aufpolstern) und
eine abwaschbare Rolle vorne über den Bügel. Nun eignet sich das Ganze sehr gut auch als Sitzverkleinerer, wenn meine Tochter dann mal richtig sitzen kann. Den Schnitt habe ich mir selbst ausgedacht und mittlerweile habe ich direkt ein zweites Set genäht, welches nun bei meinen Eltern an deren Hochstuhl für die Kleine hängt.


Kommentare:

  1. Wie toll! Und die Idee, das Sitzkissen abwaschbar zu machen, hat auch was ... Ich bin auf Erfahrungsberichte gespannt!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  2. Heute gab es probeweise Brei im Hochstuhl....
    Ließ sich hinterher problemlos abwaschen!

    AntwortenLöschen
  3. Achja, das Sitzkissen! Wie oft habe ich schon gedacht: "Ich brauch ein Sitrkissen das abwaschbar ist!?". Ich habe mich nicht ran getraut, weil ich glaube zu blöd dafür zu sein... und habe einfach das Kissen rausgenommen...

    Hast du das Kissen wie das Original genäht? Mit Gummi unten am Sitzkissen? Nicht oder?

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe an beiden Seiten des Sitzkissens zwei etwa. 6cm breite Streifen eingenäht und einen Klettverschluß draufgenäht. So kann ich das Sitzkissen und die Rückenlehne (die hat einen breiten Streifen mit Klettverschluß) auch mal
    mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  5. Toll!!! Beides! Die Idee mit dem Sitzkissen finde ich gut, aber schwitzen die Kleinen da nicht schnell drauf? Der Mini sitzt schon arg lange bei den Mahlzeiten, weil er so viel essen muss um sein Gewicht zu halten. ;o)))

    Liebe Grüße von Muddi Sarah

    AntwortenLöschen