Montag, 23. April 2012

Eigene Komposition...

Vor einer Weile hat die Firma Robeez ja ihre Krabbelschuhe zurückgerufen......und ausgerechnet diese Krabbelschuhe sind die einzigen gewesen, die meine Tochter nicht ausgezogen hat! Ich habe zwei Paar in der jetzigen Größe gehabt und bereits ein weiteres Paar für größere Füße. Tja, was nun.... Ich bekam dann den Tip, einfach selber welche zu nähen...... Die liebe Luci hat mir dann mal ein paar Reste von ihrem Leder geschickt, damit ich ausprobieren kann, ob meine Nähmaschine überhaupt Leder nähen kann..... Eine Ledernadel war nicht vorhanden und hier vor Ort auf dem Lande gibt es sowas nicht zu kaufen..... Also habe ich einfach mal ohne getestet, ob es überhaupt funktioniert..... Und die ersten Versuche waren auch ganz ok.

Mein erster Versuch mit Leder endete dann auch.....positiv!! Zumindestens was das Endergebnis angeht. Ich habe mir ein eigenes Schnittmuster gemacht, ein wenig (oder auch ganz viel) abgeändert, meine eigene Befestigung gefunden.....also zwei Krabbelschuhe á la Jule, garantiert nicht 100% identisch......ABER: Meiner Tochter gefallen sie und sie hat sie auch angelassen!
Aber ich glaube, es wird bei einem Paar bleiben. So ganz so gute Freunde werden Leder und ich glaube ich nicht......Und das lag bestimmt nicht nur an der nicht vorhandenen Ledernadel.....

Dienstag, 10. April 2012

Irgendwie verpennt.....


Irgendwie habe ich das Bloggen verpennt......und zwar von Lisbeth, eine wunderschöne Tasche nach einem E-Book von Lilo von Verstrickt und zugenäht. Ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich es auch Probe nähen soll, war aber dann ein wenig zu spät.... Ich war mir nicht ganz sicher, ob mein Maschinchen die ganzen Stofflagen schafft....

Schließlich habe ich einfach mal eine Lisbeth-Tasche aus älteren Reststoffen vom Schweden probegenäht. Und siehe da: Es hat wider Erwarten geklappt!
Tasche von vorne

Tasche von der Seite
Da in dem E-Book alles so prima erklärt ist, habe ich mich dann an eine eigene Version gewagt. Und herausgekommen ist eine Tasche, die ich derzeit ständig bei mir habe, weil alles so ist, wie ich es brauche! Insgesamt 3 Reißverschlusstaschen und eine andere Innenaufteilung (1/3 für mich, 2/3 für die Sachen meiner Tochter), eine Handystecktasche in meinem Drittel sowie einen Reißverschluß, der die Innentasche verschließt.
Lisbeth von vorne....

....und von hinten
Reißverschluß über der Innentasche
2/3 der Tasche für meine Tochter....

....1/3 für mich.....inkl. Handystecktasche
                                       
Liebe Lilo!
Ich danke dir für das schöne E-Book und ich hoffe, dass du ganz viel Erfolg mit diesem sehr variablen Taschenschnitt hast! Ich bin jedenfalls total begeistert und ich hoffe, andere Näherinnen ebenso!

Sonntag, 8. April 2012

"Feiertagsoutfit"

Nicht nur Ostern stand vor der Tür, in den nächsten Wochen sind auch noch diverse Familienfeiern angesagt. Da ich nicht so wirklich Lust hatte, meiner Tochter etwas zum Anziehen zu kaufen, ich aber schönen gemusterten Stoff von Stenzo da hatte (und passend dazu gepunkteten Stoff), habe ich mich dann mal an eine eigene kleine Kollektion gemacht.

Als Erstes entstand in den letzten Tagen ein Kleid. Den Schnitt habe ich von einem vorhandenen, ärmellosen Jerseykleid abgewandelt, aber zusätzlich kurze, geraffte Ärmelansätze dran genäht. Es war ein wenig kniffelig, da mein Stoff ein normaler Baumwollstoff gewesen ist und sich eben nicht so wie Jersey zog. Mein Nahttrenner hat mir aber wieder treue Dienste geleistet und zum Schluß ist ein schönes Kleid herausgekommen, welches heute (Ostersonntag) bereits zum Einsatz gekommen ist.
Kleid aus blaugemustertem Baumwollstoff

Halsausschnitt und Ärmel

Schon länger habe ich hier den Schnitt "TAJA" von Farbenmix liegen, aber irgendwie habe ich mich nie so ganz herangetraut. Meine Ma hatte mir auch schon den Schnitt abgemalt, also habe ich mich einfach mal herangetraut. Hinterher habe ich mich gefragt, warum ich das nicht schon viel eher gemacht habe, denn es war eigentlich total einfach und ging auch recht schnell. Wieder habe ich die gleiche Stoff- und Farbkombination genommen: blaugemustert mit türkisen, kleinen Punkten auf blauem Stoff. Vor dem Halsauschnitt war ich ein wenig bange, aber er ist mir wider Erwarten gut gelungen. Vlieseline zur Verstärkung des Beleges hatte ich leider nicht da, also mußte mein Vliesofix herhalten, und damit ist es sogar noch besser geworden! Hinterher habe ich den Beleg einfach angebügelt.
TAJA in Größe 86/92

Halsausschnitt

Spontan habe ich mich dann entschlossen, für meine Tochter noch eine neue, passende Jacke zu nähen. Von dem blau gepunktetem Stoff war noch so viel übrig, leider nicht mehr genug von dem
blau gemustertem Stoff. Also kam nun der türkis-gemusterte Stoff zum Einsatz. Genäht habe ich nach diesem Schnitt von Burda, allerdings ist es diesmal keine Ohrenkapuze geworden, sondern eine spitz zulaufende. Ebenso ist es nun eine Wendejacke, zusätzlich gefüttert mit einem dickeren Stoff.....ein alter Bettdeckenbezug mußte dran glauben....
Jacke mit gepunktenem Stoff außen, hinten länger als vorne

Jacke von hinten mit Zipfelkapuze

Türkis gemusterter Stoff außen

Und weil ich noch so viel Lust (und Zeit) hatte, ist dann auch noch schnell ein kleines Geschenk für meine Nichte entstanden, eine TAJA in der Größe 98/104 in Türkis.
Und nun wünsche ich euch allen noch ein schönes Osterfest!