Donnerstag, 27. Februar 2014

Helau!

Karneval ist da! Nicht unbedingt meine Lieblingsjahreszeit......auch wenn ich 10 Jahre lang in einer Karnevalshochburg gelebt habe. Am Liebsten bin ich Karneval immer geflohen.....vielleicht sollte es aber auch einfach ein Zeichen sein, dass Karneval nicht so mein Ding ist, als ich vor vielen, vielen Jahren 1x in Düsseldorf am Rosenmontagszug stehen wollte.....und das war genau das Jahr, wo dieser dann wegen Sturms abgesagt wurde....

Naja. Das soll aber nicht heißen, dass Karneval bei uns total out ist...nein....verkleidet wird sich trotzdem, gerade weil nun meine Große das erste Mal Karneval im Kindergarten erlebt. Thema in diesem Jahr dort ist "Märchen". Hmmm, gute Frage.....was ist ein geeignetes Kostüm für meine Tochter, was beim Spielen auch nicht stört und was man vielleicht auch noch öfter anziehen kann als nur im Karneval. Beim Stöbern in einem schönen Stoff-Shop habe ich dann erstmal den passenden Märchenstoff gefunden: die Eigenproduktion "Käppchen-Rot". Einige Zeit später kam dann auch die Idee für einen Schnitt: ein einfacher T-Shirt-Schnitt ein wenig verlängert, dazu eine rote Jacke mit Kaputze, entstanden aus einem Shirtschnitt aus der Ottobre 01/2014, dazu eigene Veränderungen als Jacke und mit kleiner Zipfelkaputze).

In den letzten Tagen entstand dann so nach und nach das Kostüm....und am Mittwoch war es dann pünktlich zur letzten Anprobe fertig.....und meiner Tochter hat es gefallen! ;o) Mal ein Kleid ohne Autos! Aber mit einer Jacke in der Lieblingsfarbe!



Und damit der Kleine auch etwas von Karneval hat, durfte er heute Abend das Geparden-Kostüm seiner Schwester spazieren führen....heute Morgen ist seine Spielgruppe leider ausgefallen....


Er hatte jedenfalls seinen Spass damit!

Und jetzt wünsche ich euch allen ein schönes Karnevalswochenende! Helau! ;o)

Mittwoch, 12. Februar 2014

Partnerlook mal Vier!

Gestern Morgen meinte meine Tochter zu mir, dass sie doch ihrem Lieblingskumpel morgen ein Geschenk zum Geburtstag schenken möchte. Aha! Was genau denn bitte?? Meine Dreijährige zuckte mit den Achseln. Aber dann: Mama kann ja was nähen! Und für sie auch! Und für den kleinen Bruder und für Puppa! Aber mit Knöpfen! Und mit Autos! *schluck*

Aaaaach-jaaaaaa.....Ganz konkrete Vorstellungen also hat die kleine Dame. Wie gut, dass ich dann ja zumindestens einen Tag Vorlaufzeit bekommen habe (und es ja auch gar nichts anderes zu tun gab).
Dann mal los!

Wie gut, dass ich schon vorbereitete Schnittmuster für die kommende T-Shirt-Saison da hatte:
Beide aus der Ottobre, ein schönes Raglanshirt in den Größen 92 und 110. Und für "Puppa" (so heißt bei uns der "Krümel" von Jacko-o) habe ich mir einfach schnell etwas gebastelt.

Wie gut, dass mein Sohn mittags eine gute Schlafensphase hat....Und somit waren dann heute Mittag 4 Shirts im Partnerlook fertig!


4x Stenzo-Mini-Cooper-Stoff mit verschiedenen blau-/türkisfarbenen Jerseystoffen aus einer Restetüte, dazu dunkelblaues Bündchen......Und Puppa´s Shirt hat hinten 2 Druckknöpfe!

Natürlich logisch, dass der Lieblingskumpel meiner Tochter heute Nachmittag dann auch direkt mit seinem neuen T-Shirt herumgelaufen ist, oder? ;o)

Donnerstag, 6. Februar 2014

Ein später RUMS.....

Ein paar anstrengende Tage sind heute endlich zu Ende gegangen...... Und deswegen gibt es heute Abend....

Ein Entspannungs-RUMS! Nur für mich!!

Ein paar schöne gelb-orange Blumen, ein Entspannungsbad, ein Stück (oder auch zwei...) von meiner Lieblingsschokolade und ein paar Seiten lesen in meinem derzeitigen Buch (auch wenn ich es schon mehrfach gelesen habe)....

Warum ein Entspannungs-RUMS??
In den letzten Wochen und Monaten hat sich hier so einiges getan. Im Herbst des letzten Jahres bekam mein Mann Post von der DKMS. Schon seit vielen Jahren sind wir beide dort registriert. Und jetzt wurde mein Mann gebeten, nochmal sein Blut testen zu lassen. Ok, kein Problem. Ein paar Wochen später kam wieder Post. Es gibt Übereinstimmungen. Wenn er weitermachen möchte, dann möchte er doch bitte noch einmal zu genaueren Untersuchungen sein Blut testen lassen. Okeeee, also noch einmal......und Anfang November kam dann das Ergebnis, dass es eine Übereinstimmung von fast 80% gibt. Und noch einmal soll bitte sein Blut untersucht werden, diesmal mit Termin bei unserer Hausärztin (gemacht von der DKMS) und einem entsprechenden Kurier, der das Blut direkt wegbringt. Dauer dieser Untersuchung 8-12 Wochen. Also nochmal ran an den roten Saft.......und ziemlich genau nach 8 Wochen kam dann wieder Post von der DKMS. Er kommt als Spender in Frage! Und wenn jetzt alle weiteren Untersuchungen ok und alle Fragen geklärt sind (von denen wir natürlich viele hatten), dann soll Anfang Februar eine Stammzellspende statt finden. Dieses Mal gab es eine große Untersuchung direkt in der Entnahmeklinik.....und es war alles bestens. Für uns wurde ein Doppelzimmer mit Babybett gebucht, unsere Große konnte wir für zwei Tage an meine Eltern "versteigern" ;o) (DANKE hier nochmal an meine Eltern, die sofort gesagt hatten, noch bevor wir die Ergebnisse von der letzten großen Blutuntersuchung hatten, dass unsere Große die Tage dann gerne bei ihnen verbringen kann!!) Unsere Große hat sich natürlich gefreut, Oma und Opa 2 Tage nur für sich zu haben.

Vor zwei Tagen ging es dann nachmittags nach Köln zum Hotel. Es wurde empfohlen, dass der Spender entweder mit Bahn und Taxi alleine kommt oder von einer Begleitperson gefahren wird, da der Spender sich schon seit ein paar Tagen ein Medikament spritzt, welches grippeähnliche Symptome zeigen kann. (Mein Mann hat sich richtig alt gefühlt!) Die Fahrt war auch kein Problem.....bis wir dann in Köln waren.....Landeier und Großstadt....passt irgendwie nicht so ganz, aber wir haben es dann doch ganz gut ohne größere Staus geschafft. Unser Zimmer im Hotel war klasse! Und riesig! Ein Ankleidezimmer, eine Sitzecke, Schreibtisch, Doppelbett, Beistellbett und ein Babybett! Dazu noch ein großes Bad mit Dusche und Badewanne! Jede Menge Platz auch für den Zwerg zum Spielen.....und gewappnet für alle Fälle.


Am Mittwoch Morgen hat der Wecker früh geklingelt....letzte Medikamentengabe, fertig machen, Frühstück.....und dann musste mein Mann zu 7.30Uhr los......und der Zwerg und ich blieben alleine zurück. Und was macht frau, wenn frau mal in die Großstadt kommt??? Richtig!! Frau geht shoppen!! Aber da die Geschäfte je noch nicht so früh aufmachen, haben der Zwerg und ich erst einmal einen schönen Spaziergang gemacht. Erst mal hinunter zum Rhein. Ich liebe den Rhein! Er hat so etwas Beruhigendes (wenn er kein Hochwasser hat) und löst jede Menge schöner Erinnerungen in mir aus. Und auch der Zwerg fand das Wasser schön und sagte immer "Da- da-da".

Vom Rheinufer ging es dann zum Kölner Dom. Ich gehe gerne in (große) Kirchen hinein...einfach um mal die Stille zu genießen, um mir das Innere anzuschauen.....und um ein paar Kerzen anzuzünden. Selbst der Zwerg, der auf dem Weg zum Dom quengelig weil nun schon wieder müde wurde, schaute sich alles intensiv an und war ganz ruhig, als ob er wusste, dass dies ein besonderer Ort ist.

Nach dem Dom ging es dann Richtung WDR-Arkaden....immer der Nase nach, denn dort gibt es den Mausladen!

Unsere Große ist ein großer Fan von Maus-Elefant-Ente und dem kleinen Maulwurf.....und weil sie ja nicht dabei war (und derzeit auch noch beschlossen hat, dass Pipi auf der Toilette machen ja doch wohl sehr schön ist), haben wir ihr dann auch eine Überraschung versprochen.....ein Auto, eine Maulwurfstasse und eine Mausausstechform wanderten in meine Taschen.....
Und dann bin ich einfach weitergebummelt.....der Zwerg hatte irgendwann keine Lust mehr, genau dort, wo es dann mal darum ging, dass ich etwas für mich kaufen wollte.....Naja, eine Pause in einem Cafe von einer großen Buchhandlung konnte ihn besänftigen, er konnte dort prima herumkrabbeln und mit vielen Leuten herum schäkern! Oder Leute auf der Rolltreppe beobachten!


Total erledigt kamen wir dann irgendwann im Hotel an. Mein Mann war noch nicht da, es hat bei ihm ein wenig länger gedauert.....und als er dann kam, mussten wir noch auf das Ergebnis warten, ob genug Stammzellen da waren. Das kam dann auch am späten Nachmittag! Hurra! Es waren genug! Ein ganzes Stück Anspannung verging! Und somit hatten wir noch einen freien Abend (mit leckerem Essen), eine recht ruhige Nacht (wenn man mal vom Straßenlärm absieht, denn die Fenster waren nicht unbedingt lärmabschirmend....) und ein schönes Frühstück, ehe wir uns dann endlich wieder auf den Heimweg machen konnten. Die Fahrt in Köln selbst war naja, unser Navi hat ein wenig verrückt gespielt und wollte uns hin und her schicken......aber das schönste an Köln ist doch immer wieder die Autobahn heraus ;o)
Auf dem Heimweg haben wir noch eben unsere Tochter eingesammelt und als wir dann endlich wieder zu Hause waren, waren wir alle erstmal nur noch müde und geschafft.

Es waren zwei anstrengende Tage, aber ich denke, sie haben sich gelohnt.....und hoffentlich kann dem Empfänger mit den Stammzellen geholfen werden. Aber weil sie so anstrengend waren, habe ich mir jetzt meinen Badewannen-Entspannungs-RUMS verdient......und dann mein Bett mit meiner obligatorischen Wärmflasche!

Und weil ich denke, dass ein RUMs für mich ist (wenn auch nicht handgearbeitet, sondern viel mit den Füßen gelaufen,....), passt es noch zu RUMS....
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!